Angeln Grundkurs

Was man wissen sollte, bevor es das erste Mal zum Angeln geht! Angeln - der Einstieg ist einfach
Viele wissen nicht, dass man für das Angeln eine Berechtigung benötigt. Diese erhält man in Form eines Angelscheins (oder auch – laut Wikipedia – „Fischereischein„). Den Angelschein erhält man nach einer Ausbildung mit entsprechender Prüfung zum Thema Angeln durch die zuständige Fischereibehörde. Während der Ausbildung erhält man Informationen über Angeltechniken, Angelgeräte, Fische, Zielfische, Köder, das Verhalten von Fischen und dem Verhalten Wasser. Wenn die Prüfung erfolgreich gemeistert wird, sollte der neue Angler Erfahrungen an verschiedenen Gewässern mit den verschieden Techniken sammeln. Die gewünschten Angelerfolge kommen mit der Zeit, also nicht verzweifeln wenn ihr bei den ersten malen kein erfolg habt.

Angel Techniken

Eine der meist genutzten Techniken der Hobbyangler ist das Auswerfen der Angelrute mit einem befestigten Angelköder. Das Auswerfen der Angelrute bedarf einer größeren Anzahl von Versuchen. Ist die Angel fachgerecht ausgeworfen und der Köder im Wasser, braucht der Angler zunächst Geduld. Nun wartet man auf das Anbeißen eines Fisches. Ist ein Fisch am Haken, so muss die Angel eingeholt werden. Dies ist meist keine einfache Aufgabe, denn der Fisch bemüht sich darum vom Haken loszukommen. So muss der Angler ein Geschick für das Einholen der Angel entwickeln, ohne das der Fisch vom Haken fällt. Hierfür sollte man besonders viel Zeit in Übung stecken.

Die richtige Angelrute

Jetzt wo ihr das Angeln geübt habt brauchen wir nur noch die richtige Angelausrüstung. Früher besorgte man sich eine Angelrute vom Freund oder hat im Verein nach einem guten Angelgeschäft gefragt. Heute geht dies viel einfacher. Man kann diverse Angelruten, Angelgeräte und Angelzubehör im Internet bestellen. Dies ist oftmals die beste Lösung, da es eine größere Auswahl gibt, bequemer und kostengünstiger ist.

Kommentare sind geschlossen.