Automatische Parksysteme – Ein schöneres Städtebild und mehr Sicherheit und Ökonomie beim Parken

Automatisches Parksystem der Firma Stolzer

Wachsende Bevölkerungszahlen, besonders in Städten, bringen vor allem eins mit sich: eine rasant ansteigende Gesamtzahl an Automobilen. Allein in Deutschland kommen auf 1000 Einwohner über 500 PKW (siehe Wikipedia). Da wird nicht nur die steigende Verkehrsdichte und die damit einhergehenden CO2-Emissionen zum Problem, sondern auch der urbane Raummangel: schließlich wird ein PKW im Durchschnitt nur 1,5 Stunden pro Tag genutzt, den Rest der Zeit braucht das Fahrzeug einen Stellplatz. Als intelligenteste Lösung erweist sich hier die bewährte Technologie des automatischen Parkens.

Automatische Parkhäuser: mehr Ökonomie

Automatische Parkhäuser können sich räumlichen Gegebenheiten viel kompakter und flexibler anpassen als traditionelle Parkhäuser und können so selbst auf kleinsten Grundflächen etwa doppelt so viele PKW unterbringen. Automatische Parksysteme sind aber nicht nur raum- sondern auch kostensparend, was sie für Städteplaner und Investoren besonders attraktiv macht. In einem vollautomatisierten Parksystem muss weniger für Haus- und Belüftungstechnik, für Strom und Beleuchtung ausgegeben werden. Da die Fahrer selbst das eigentliche Parkhaus nie betreten, sinken auch die Aufwendungen für Personal und Reinigung, für Überwachung und letztendlich auch für Folge-Sanierungen.

Automatische Parkhäuser: mehr Ästhetik

Durch automatische Parkhäuser werden den Architekten und Städtebauern mehr Möglichkeiten und Varianten geboten, das Parkhaus in den umliegenden Bestand zu integrieren, die Ästhetisierung des Bauens wird dadurch erleichtert. Optionen wie zum Beispiel komplett geschlossene Fassaden führen dazu, dass sich das Parkhaus nahezu unsichtbar machen lässt und dadurch beispielsweise in historische Quartiere besonders gut und ästhetisch integriert werden kann.

Automatische Parkhäuser: mehr Sicherheit

Ein nicht außer Acht zu lassender Vorteil von automatischen Parksystemen gegenüber traditionellen Parkhäusern ist die größere Sicherheit für Fahrer und Fahrzeug, die diese schaffen. Das Parken in automatischen Parkhäusern wird wesentlich angstfreier. Einerseits müssen Fahrer zum Abstellen und Abholen ihres Autos lediglich die übersichtliche, helle und transparente Einfahrt betreten, von da ist der ganze Parkvorgang dann automatisiert. Weil kein Unbefugter den tatsächlichen Abstellplatz der Fahrzeuge betreten kann, sind auf der anderen Seite auch Einbruch, Diebstahl oder Sachbeschädigung ausgeschlossen.

Automatische Parkhäuser: ökologisch wertvoller

Nicht zuletzt tragen automatische Parksysteme mit ihren erweiterten Stellplätzen auch zur Verringerung von CO2-Emissionen und Energieverbrauch bei, weil sie zum Beispiel den Individualverkehr bei der Parkplatzsuche wesentlich reduzieren. Außerdem kann der Platz, der durch automatische Parkhäuser gespart werden kann, letztendlich für mehr urbane Grünflächen verwendet werden.

Kommentare sind geschlossen.